04. November 2018
Die Lesung ist für einen Autoren meist die einzige Möglichkeit, direkt mit seiner Leserschaft zu kommunizieren. Man stellt fest, ob die Pointen sitzen, ob die Spannung gesteigert werden kann. Zudem findet ein reger Austausch statt: Es können Fragen gestellt und Rückmeldungen gegeben werden.

18. Oktober 2018
Martin Geiser über ... ... das Schreiben Sehr vieles wird in meinem Kopf vorbereitet, verworfen oder weitergesponnen. Ich bin kein Autor, der sich viele Notizen macht und ständig Moleskins mit sich rumschleppt. Das hat den Nachteil, dass das eine oder andere halt auch vergessen wird. Wenn ich mich an den PC setze, dann habe ich eine sehr konkrete Vorstellung von dem, was ich niederschreiben will. Während der Arbeit entstehen natürlich neue Gedanken, neue Prozesse.

14. Oktober 2018
Es ist geschafft! Nach rund 2'400 Seiten kann ich endlich einen Schlussstrich unter mein grosses Projekt setzen, das mich gewaltig herausgefordert hat. Nach der finalen Überarbeitung habe ich den letzten Punkt von "Beethoven in Sneakers" getippt und kann diesen letzten Roman meiner Dirigententrilogie in Druck geben.

01. September 2018
Der kreative Prozess ist anregend, aufwühlend, erfüllend, manchmal auch etwas verwirrend. Aber dieser schöpferische Teil der Arbeit, in welchem man eine eigene Welt aufbauen und die Personen wie Figuren auf dem Schachbrett herumziehen kann, ist auch enorm anstrengend und kann einen auslaugen.

28. Juli 2018
It's done! Auf meiner Tournee quer durch die Deutschschweiz wurden - mit Hilfe meiner im vorherigen Blogeintrag genannten Freunde - rund 100 Exemplare meines Romans Verklärtes Orchester verteilt.

25. Juli 2018
Wie bisher unschwer festzustellen war, liegt mir die Leseförderung sehr am Herzen. Logischerweise finde ich also die Öffentlichen Bücherschränke eine Supersache, die Unterstützung verdient.

22. Juli 2018
Ich bin ein wenig im Solothurner Jura herumgereist und habe mir einige der mitgeteilten Objekte angeschaut. Da sieht man von luxuriös eingerichteten Telefonkabinen oder Glasboxen über alte Bauernschränke und Schuhkästen alles.

20. Juli 2018
Im Sommer fällt es mir besonders auf: Ich laufe durch die Schwimm- und Strandbäder und stelle fest: Es wird gelesen! Da werfe ich immer einen - natürlich diskreten - Blick auf die Buchumschläge, weil es mich brennend interessiert, für welche Literatur sich die Menschen begeistern. Eine vordringliche Erkenntnis, die mich vollauf begeistert, ist festzustellen: Die E-Readers sind deutlich in der Unterzahl. Man hält überwiegend Papier in der Hand, und es wird tüchtig umgeblättert - und...

26. September 2016
Wieder einmal bin ich hier in Haute-Nendaz, auf diesem wunderschönen Flecken Erde im Herzen vom Wallis, und versuche, mich auf meine Arbeit zu konzentrieren. Das ist gar nicht so einfach. Zum ersten Mal bin ich hier ohne die Gesellschaft von Victor und Fabrice Steinmann - diese zwei Menschen, die mich bisher jedes Mal begleitet haben und die hinter jeder Ecke zu lauern scheinen. Viele Erinnerungen kommen hoch - Gedanken an Momente, als ich hier am Tisch sass, vertieft in das Leben meiner...

20. September 2016
Für alle "Pultstar"-Leser, die gerne hören möchten, wie die Werke klingen, die Victor und Fabrice Steinmann im Verlauf des Romans interpretieren. Hier kommen Sie direkt auf den YouTube-Cannel und finden die Playlist, in der Sie die Werke, die in dem Roman eine wichtige Rolle spielen, entdecken und hören können. Für all diejenigen, die es gerne etwas ausführlicher haben, finden Sie untenstehendend ebenfalls die einzelnen Werke mit dem entsprechenden Link und dem Textbezug zum Roman. Ich...

Mehr anzeigen